"Loading..."

Meisterwerke seit 1961

Gegründet wurde unsere Firma im Jahre 1961 von Otto Habermann (Heizungsbaumeister), dem Großvater des jetzigen Geschäftsführers Christian Störlein. Als eine der ersten Heizungsbaufirmen im nördlichen Landkreis Würzburg wurden unter seiner Leitung zahlreiche Projekte wie Wohnhäuser, öffentliche Gebäude, Kirchen, Schulen und Kindergärten erstmals mit Zentralheizungsanlagen ausgestattet, was im ländlichen Bereich zur damaligen Zeit noch als Ausnahmen anzusehen war. Als Brennstoff wurde hauptsächlich Öl und Scheitholz verwendet. Nach der zweiten Ölkrise Ende der 70er Jahre installierte er im eigenen Firmengebäude erstmals eine Grundwasser-Wärmepumpe. Die Erste eigene Solaranlage von 1979 ist bis heute noch in Betrieb.
Mit dem Einstieg seines Schwiegersohnes Holger Störlein (Zentralheizungs- & Lüftungsbaumeister, Gas- und Wasserinstallateurmeister) 1972 in die Firma wurde das Angebot um die Installationstechniken, zentrale Warmwasserbereitungsanlagen, Bad-Modernisierung sowie Kundendienst- und Servicearbeiten erweitert und erfolgreich ausgebaut. Er übernahm 1983 das Unternehmen und wurde Geschäftsführer der Firma Otto Habermann. 1994 wurde letztlich der Firmenname von Habermann in Störlein geändert.
Seit dem Jahr 2000 ist Christian Störlein (Anlagenmeister Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik) im elterlichen Betrieb tätig und hat nach seiner Meisterprüfung 2007 den Bereich der erneuerbaren Energien und alternativen Heizungstechniken ausgebaut und im Unternehmen etabliert. Neben dem Thema Energieeinsparung propagiert er aktiv die Trinkwasserhygiene und ist in diesem Bereich auch als Berater und Gutachter tätig. Seit 2018 ist er Geschäftsführer der Firma Störlein.